Anfrage zu einem Orthopäden

Anfrage zu einem Orthopäden

Beitragvon Tine65Berlin » 31.01.2010, 16:26

Hallo, Guten Tag !
Meine Frage richtet sich in erster Linie an Mitglieder im Berliner Raum - aber auch für Tipps von weiter her bin sehr dankbar !
Ein neuer Befund macht eine Behandlung bei einem Orthopäden erforderlich. Erfahrungen in der Vergangenheit haben mir gezeigt, das z.B. ein Endikrinologe der normalwüchsige Patienten behandelt, mit mir nicht allzuviel anfangen konnte. Das gleiche Problem sehe ich beim Orthopäden. Deshalb dachte ich mir, mal hier nachzufragen ob Ihr jemanden empfehlen könnt, der sich eben auch mit disproportioniertem Kleinwuchs auskennt.
Über Antworten freue ich mich sehr.
Wenn es Fragen gibt, einfach schreiben.
Schönen Sonntag noch !

Tine65Berlin
Tine65Berlin
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.11.2009, 18:21
Wohnort: Berlin

Ortophäden

Beitragvon Kate » 05.02.2010, 07:03

hallo Tine,
also ich kann dir Heidelberg und das St.Josefs-Spital in Wiesbaden empfehlen.
Aber frag doch mal in der Charite in Berlin.
Viel Erfolg.

Gruß Katja
Kate
 
Beiträge: 10
Registriert: 14.04.2008, 22:07
Wohnort: 63755 Alzenau

Beitragvon Tine65Berlin » 05.02.2010, 21:34

Hallo Katja !

erstmal vielen lieben Dank für Deine Antwort ! Ich hatte schon die Vermutung das mich mal wieder keiner für "voll" nimmt - oder anders gesagt-niemand reagiert. Denn ich war der Meinung, das gerade in unserem Kreis ein Orthopäde ein oft benötigter Arzt ist.
Hab echt gedacht, das ich da eher die Ausnahme bin, denn ich war bisher gezwungerermaßen eher beim Chirurgen zu Haus. (Frakturen)
Ich werde mich erstmal in der Charite erkundigen. Sollte das nichts bringen, ist mir auch Heidelberg oder Wiesbaden angenehm. Denn ich tue es ja für mich, warum also nicht mal ne Reise...das ist es mir schon wert. Wenn erwünscht, halte ich Euch auf dem Laufenden ! Tine
Tine65Berlin
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.11.2009, 18:21
Wohnort: Berlin


Zurück zu Medizinisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron