Erwerbsunfähigkeitsrente

Erwerbsunfähigkeitsrente

Beitragvon VKM LV Baden-Württemberg » 16.02.2008, 14:38

Den Landesverband beschäftigt derzeit u.a. folgender Fall:

Frau X ist 1,42 m gross (Chondrodystrophie). In der Zwischenzeit hat sie bereits zwei künstliche Hüftgelenke bekommen und leidet an Arthrosen. Mit der BFA streitet sie wegen einer Erwerbsunfähigkeitsrente. Derzeit erhält sie immer nur befristete Bescheide, möchte aber eine Anerkennung als dauerhaft erwerbsunfähig erhalten.

Hat jemand bereits Erfahrung, wie in einem solchen Fall gegenüber der BFA argumentiert werden sollte? Was ist der richtige Weg und welche Fehler sollte man vermeiden?

Bitte meldet euch zahlreich und teilt eure Erfarungen mit anderen!

Vielen Dank
VKM LV Baden-Württemberg
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.08.2007, 19:50
Wohnort: Stuttgart

unbefristete Erwerbsminderungsrente

Beitragvon puppies2502 » 22.10.2008, 07:39

Dies ist genau auch mein Anliegen. Ich bin 130 cm groß und habe eine schwere Hüftdysplasie (zwei neue Hüften) mit Arthrose beidseitig. Seit vier Jahren bekomme ich nur befristete Bescheide wegen meiner Rente, denn ich könne ja irgendwann mal noch mindestens 3 Stunden am Tag arbeiten. Es liegt aber nicht nur an den Hüften, sondern mein Rücken (starkes Hohlkreuz) und meine verkrümmten Arme und Handgelenke machen Probleme. Im Januar 09 muss ich wieder eine Verlängerung beantragen und würde gerne auf diesem Wege um Hilfe bitten.
puppies2502
 
Beiträge: 1
Registriert: 22.10.2008, 07:02

bei mir ging es ganz einfach

Beitragvon flumy » 25.10.2008, 19:55

Als ich die Anträge bekommen habe von der DRV (ehemals BfA) wegen der Verlängerung meiner EU-Rente, habe ich meinen Arzt gebeten mir ein Attest auszustellen, dass mein Gesundheitszustand sich nicht verbessert hat. Zu meiner Überraschung bekam ich die unbefristete EU bis zur Altersrente.
flumy
 
Beiträge: 34
Registriert: 12.05.2008, 18:38


Zurück zu Medizinisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron